Unterrichtsinhalte und Lernfelder

Vorbemerkung:

Es würde den Rahmen einer Homepage bei weitem sprengen, alle Unterrichtsinhalte aufzuzählen.
Deshalb sollen hier nur Aussagen zu den Kerninhalten der Fächer des berufsbezogenen Bereiches
gemacht sowie die Lernfelder der technologischen Fächer genannt werden.

lernfelder
Weitere Fächer des berufsbezogenen Bereiches:
  Download der Lernfeldübersicht

Die Inhalte des Faches Wirtschafts- und Betriebslehre (WB) werden teilweise in die technischen
Lernfelder integriert, im zweiten Jahr z.T. eigenständig unterrichtet und in allen Jahren, so weit
möglich, mit den Fächern des berufsübergreifenden Bereiches koordiniert.
 Im Fach Fremdsprache (Englisch) wird die Vermittlung von Fachterminologie und deren Anwendung
in praxisbezogenen Situationen sowie eine Steigerung der allgemeinen Sprachkompetenz und die
Verbesserung der mündlichen und schriftlichen Kommunikationsfähigkeit angestrebt. Dabei sollen
diein den technischen Lernfeldern gegebenen inhaltlichen Anknüpfungsmöglichkeiten genutzt werden.
Mathematik ist kein eigenständiges Unterrichtsfach, dennoch als “Technische Mathematik”
gewissermaßen allgegenwärtig, da sie ein wichtiges Werkzeug bei der Planung, Auslegung,
Herstellung und Prüfung von Anlagenkomponenten und Systemen sowie der Beschreibung ihrer
Funktion ist.
Die Mathematik – vornehmlich die grundständige Algebra  – der Sekundarstufe I wird zur Lösung
technischer Problemstellungen benutzt. Dabei spielen Gleichungen (Formeln), ihre Umstellung
(Äquivalenzoperationen) und das Rechnen mit Größen und Einheiten, aber auch das Arbeiten mit
 funktionalen Darstellungen technisch-mathematischer Zusammenhänge (Diagrammen) eine
zentrale Rolle. Man kann die Technische Mathematik  gut mit dem aus dem Physikunterricht der
Sekundarstufe I bekannten “physikalischen Rechnen” vergleichen.

Comments are closed.